Mai 13

19.05.2017, 09:00 Uhr20.05.2017, 17:00 Uhr

Die 66. Jahrestagung der DGPro wird zusammen mit dem Landesverband Hessen der DGI in der Kongresshalle in Gießen stattfinden (Tagungspräsident Prof. Dr. Bernd Wöstmann).

Motto „Interdisziplinäre Herausforderungen in der Implantatprothetik“

Aktuelle Informationen über die Tagung sowie alle ausführlichen Details erhalten Sie auf der Kongresshomepage www.dgpro-kongress.de.

Bei Fragen steht Ihnen die Kongressagentur Conventus gern telefonisch unter 03641 3116-336 sowie per E-Mail dgpro@conventus.de zur Verfügung.

Quelle: dgpro.de

Dr. Klaus Harms

Jan 10

Das 48. Symposium der DGPro findet am 29.01. und 30.01.2016 wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. in Eisenach statt.

Die praxisrelevanten Tagungsthemen, die auch die Innovationen und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse besonders berücksichtigen werden, sind:

Adhäsivprothetik (Tagungsleiter: Prof. Dr. Matthias Kern, Kiel)

Perioprothetik (Tagungsleiter: Dr. Marcus Striegel, Nürnberg)

Der traditionelle Empfang der DGPro findet am Donnerstag-Abend, den 28.01.2016 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Die Festveranstaltung findet am 29.01.2016 statt und beginnt um 18.00 Uhr. Im Rahmen der Festveranstaltung wird Herrn Prof. Dr. Nico Creugers, Nijmegen, die Ehrenmitgliedschaft der DGPro verliehen.

Das genaue Programm mit einer Information zu den Referenten, die Anmeldung und eine Reservierung für die Übernachtung im Tagungshotel  erhalten Sie hier.

Quelle: DGPro.de

Dr. Klaus Harms

Jan 18

46. Symposium der DGPro in Eisenach am 31.01. und 1.02.2014.

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 30.01.2014 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen.

Praxisrelevante Verhandlungsthemen, die auch die Innovationen und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse besonders berücksichtigen, sind unter Beteiligung von höchst attraktiven Referenten vorgesehen:

  • Die Digitale Abformung (Tagungsleiter Prof. Dr. Sven Reich, Aachen)
  • Update CAD/CAM-Technologie in der Zahntechnik und Zahnmedizin (Tagungsleiter PD Dr. Florian Beuer, München)

Hier finden Sie das vollständige wissenschaftliche Programm.

Am Freitagabend, den 31.01.2014, findet eine Festveranstaltung in der Predigerkirche und Turmschenke statt, in deren Rahmen Herrn Prof. Dr. Dr. Ludger Figgener, Universität Münster, die Van-Thiel-Medaille für seine Verdienste um das Fach der Zahnärztlichen Prothetik.

Der Weg nach Eisenach lohnt sich, wie die erfolgreiche und ausgebuchte Veranstaltung des vergangenen Jahres bereits gezeigt hat. Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular zur Tagung um sich anzumelden. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an den Sekretär der DGPro (FAX 0951/700 36 255, Mail: Thomas.Morneburg@sozialstiftung-bamberg.de oder per Briefpost).

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190). Sie können bis zum  unter dem Stichwort „DGPro“ zu einem Vorzugspreis Zimmer reservieren (Einzelzimmer 79,- €, Doppelzimmer 109,- € pro Nacht inclusive Frühstück). Bitte verwenden Sie dazu das Reservierungsformular des Steigenberger Hotels Thüringer Hof.

Quelle: DGPro.de

Dr. Klaus Harms

 

Mrz 17

Prothetische Zahnmedizin. vernetzt in die Zukunft
Technologie – Biologie – Klinik

Programm
Donnerstag, den 13. Juni 2013
Vorkongress (nachmittags)
Jahrestreff des Arbeitskreises Kiefer-Gesichts-Prothetik
Vorsitz: Prof. Dr. Michael Gente, Marburg
Get Together
Freitag, den 14. Juni 2013
Eröffnung der Jahrestagung
Hauptvorträge
CMD – eine diagnostische Herausforderung
Prof. Dr. Peter Ottl, Rostock/Deutschland
Die Okklusion – ein Schlüssel zum Erfolg in der prothetischen Therapie?
Prof. Dr. Karl-Heinz Utz, Bonn/Deutschland
Alles nur Stress? Interdisziplinär vernetzte Diagnostik und Therapie der CMD
Prof. Dr. Ralph G. Luthardt, Ulm/Deutschland
Prof. Dr. Harald Gündel, Ulm/Deutschland
Vollkeramische Adhäsivbrücken – zwei, ein oder kein Flügel?
Prof. Dr. Matthias Kern, Kiel/Deutschland
Morbiditätsbetrachtungen und Versorgungskonzepte in der Zahnärztlichen Prothetik
Prof. Dr. Reiner Biffar, Greifswald/Deutschland
Kurzvorträge
Posterpräsentationen
Themenblock Alterszahnmedizin
Mitgliederversammlung DGPro
Abendveranstaltung „Party im Gartensaal“
Samstag, den 15. Juni 2013

 Prothetische Zahnmedizin – vernetzt in die Zukunft

Hauptvorträge
Die Qual der Wahl – das ideale Rekonstruktionsmaterial
PD Dr. Irena Sailer, Zürich/Schweiz
Die intraorale optische Abformung – Drehscheibe der digitalen Vernetzung?
Prof. Dr. Sven Reich, Aachen/Deutschland
Implantatprothetische Versorgung des zahnlosen Kiefers – ein patientenbezogenes Konzept
Prof. Dr. Stefan Wolfart, Aachen/Deutschland
Interdisziplinäre Vernetzung – wie viel prothetische Planung braucht die zahnärztliche Implantologie?
Prof. Dr. Dr. Nils-Claudius Gellrich, Hannover/Deutschland
Race to the surface – zelluläre oder bakterielle Adhäsion am Implantat?
Dr. Håvard J. Haugen PhD, Oslo/Norwegen
Okt 21

Die DGPro lädt Sie herzlich ein zum:

45. Symposium der DGPro in Eisenach am 16.11 und 17.11.2012.

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 15.11.11 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kol- legen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen.

Praxisrelevante Verhandlungsthemen, die auch die Innovationen und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse besonders berücksichtigen, sind unter Beteiligung von höchst attraktiven Referenten vorgesehen:
• Präparation von Kronen- und Brückenankern (Freitag, den 16.11.2012, Tagungsleiter Prof. Dr. Bernd Wöstmann)
• Gottlob gibt ́s das Teleskop (Samstag, den 17.11.2012, Tagungsleiter Prof. Dr. Peter Pospiech)

Das gesamte Programm finden Sie hier

Der Weg nach Eisenach lohnt sich, wie die erfolgreiche und ausgebuchte Veranstaltung des vergangenen Jahres bereits gezeigt hat.

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190). Sie können bis zum 12. Oktober 2012 unter dem Stichwort „DGPro“ zu einem Vorzugspreis Zimmer reservieren (Einzelzimmer Euro 79,00€, Doppelzimmer Euro 109,€ pro Nacht inclusive Frühstück).

Der Kollege Dr. Christian Junge hat auch für dieses Symposium freundlicherweise wieder die Organisation vor Ort übernommen. Anlass ist in diesem Jahr die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herrn Prof. Dr. Heiner Weber, die bei einem geselligen Beisammensein im Bachhaus erfolgt.

Tagungsgebühr

Für Mitglieder der DGZPW ist die Teilnahme an dem Symposium kostenfrei. Für Mitglieder der Mitteldeutschen Gesellschaft beträgt der Unkostenbeitrag 75,00 Euro. Für Teilnehmer, die nicht Mitglied einer der oben genannten Fachgesellschaften sind, beträgt der Unkostenbeitrag 120 Euro.

Herzliche Grüße aus Oldenburg

Dr. Klaus Harms
Hindenburgstr. 10
26122 Oldenburg
praxis@dres-harms.de

(Quelle: DGPro, Internet)

Apr 06

Hier ein interessantes BGH-Urteil vom 13.10.2011 zur Ablehnung einer Begründung (Beihilfestelle) bei Abrechnung über dem 2,3 fachen GOZ-Satz.

BGH 13.10.2011; III ZR 231-10; Beihilfe 3,5fach

„Nach Auffassung des Berufungsgerichts hat die Beihilfestelle des beklagten Landes die Amtspflicht verletzt, bei Prüfung der Beihilfefähigkeit der zahnärztlichen Behandlungskosten den Sachverhalt vollständig zu erforschen und die dafür maßgeblichen Gesetze sowie allgemeinen Dienst- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere auch Ziffer 5.2 der Hinweise des niedersächsischen Finanzministeriums zu § 5 Abs. 1 BhV, anzuwenden. Danach sei wegen nicht ausgeräumter Zweifel an einer ausreichenden Begründung für die Überschreitung des 2,3fachen des Gebührensatzes eine Stellungnahme der zuständigen Zahnärztekammer Niedersachsen oder eines zahnärztlichen Sachverständigen einzuholen gewesen, zumal weder vorgetragen noch ersichtlich sei, dass die nachträglich beigebrachte Begründung des Zahnarztes dafür unzureichend gewesen sei.“ (Quelle: bundesgerichtshof.de)

Hier ein Kommentar zu diesem Urteil von rechtslupe.de

Dr. Klaus Harms

 

Apr 06

Hier der GOZ-Kommentar der Bundeszahnärztekammer in Zusammenarbeit mit den (Landes-) Zahnärztekammern (Stand 20. Januar 2012).

goz-kommentar-bzäk.pdf

Dr. Klaus Harms

Quelle: BZÄK

Okt 30

Hier finden Sie Kabinettsbeschluss zur 1. Verordnung der Änderung der Gebührenordnung für Zahnärzte. Interessant ist übrigens die Änderung in §4 beim Zielleistungsprinzip. Durch diese Änderung dürfte es nach Mitteilung des BDIZ schwieriger werden, die Erstattung von Leistungen unter Hinweis auf das Zielleistungsprinzip zu verweigern, weil dem Absatz 2 (§4) folgende zwei Sätze angefügt wurden:

„Dies gilt auch für die zur Erbringung der im Gebührenverzeichnis aufgeführten operativen Leistungen methodisch notwendigen operativen Einzelschritte. Eine Leistung ist methodisch notwendiger Bestandteil einer anderen Leistung, wenn sie inhaltlich von der Leistungsbeschreibung der anderen Leistung (Zielleistung) umfasst und auch in deren Bewertung berücksichtigt worden ist.“ (vorher im Refenrentenentwurf: „Dies gilt auch für die zur Erbringung der im Gebührenverzeichnis aufgeführten operativen Leistungen methodisch notwendigen operativen Einzelschritte. Eine Leistung ist methodisch notwendiger Bestandteil einer anderen Leistung, wenn sie erbracht wird, um die andere Leistung (Zielleistung) nach den Regeln der zahnärztlichen Kunst zu erbringen.“

(Quelle: BDIZ)

Dr. Klaus Harms

Okt 30

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

der Vorstand der DGPro lädt ein zum:

44. Symposium der DGPro in Eisenach am 04.11 und 05.11.2011.

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 03.11.11 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kol- legen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen. Folgende Verhandlungsthemen sind vorgesehen:
• CMD-Diagnostik und –Therapie – eine wichtige Schnittstelle zwischen Zahn- medizin und Medizin (Freitag, den 04.11.2011)
• Sind Freiendbrücken noch up to date? (Samstag, den 05.11.2011)

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190).

Der Kollege Dr. Christian Junge hat auch für dieses Symposium freundlicherweise wieder die Organisation vor Ort übernommen. Anlass ist in diesem Jahr die Verleihung der Ehrenmit- gliedschaft an Herrn Prof. Dr. W. Gernet und die Verleihung der van Thiel-Medaille der DGPro an Herrn Prof. Dr. K.-E. Dette.

Tagungsgebühr

Für Mitglieder der DGZPW ist die Teilnahme an dem Symposium kostenfrei. Für Mitglieder der Mitteldeutschen Gesellschaft beträgt der Unkostenbeitrag 75,00 Euro. Für Teilnehmer, die nicht Mitglied einer der oben genannten Fachgesellschaften sind, beträgt der Unkostenbeitrag 120 Euro.
Bitte beachten Sie: Die Planung und Kostenkalkulation macht eine verbindliche Anmeldung für das Symposium notwendig, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können. Der Vorstand bittet Sie daher herzlich, sich mit diesem Formular für das Symposium anzumelden.

Herzliche Grüße aus Oldenburg

Dr. Klaus Harms
Hindenburgstr. 10
26122 Oldenburg
praxis@dres-harms.de

(Quelle: DGPro, Internet)

Feb 13

Eine Auffrischungsfortbildung als Workshop mit Kurzbeiträgen über eigene anonymisierte Gutachtenfälle mit anschließender Diskussion. Kollege Uwe Diedrichs lädt ein zur „Teilnahme und Mitgestaltung“ dieses Programmpunktes im Rahmen der 60. Jahrestagung der DGPro in Hamburg (12.-14.05.2011, Curio-Haus). Einleitend erfolgt durch Herrn Kollegen Figgener ein Update zur Begutachtung unter Berücksichtigung aktueller zivilgerichtlicher Entscheidungen. Also, schnell eine kleine Powerpoint-Präsentation (max. 10 Minuten) erstellen und mitmachen!!!!

Herzliche Grüße

Dr. Klaus Harms
26122 Oldenbuurg