Mai 13

19.05.2017, 09:00 Uhr20.05.2017, 17:00 Uhr

Die 66. Jahrestagung der DGPro wird zusammen mit dem Landesverband Hessen der DGI in der Kongresshalle in Gießen stattfinden (Tagungspräsident Prof. Dr. Bernd Wöstmann).

Motto „Interdisziplinäre Herausforderungen in der Implantatprothetik“

Aktuelle Informationen über die Tagung sowie alle ausführlichen Details erhalten Sie auf der Kongresshomepage www.dgpro-kongress.de.

Bei Fragen steht Ihnen die Kongressagentur Conventus gern telefonisch unter 03641 3116-336 sowie per E-Mail dgpro@conventus.de zur Verfügung.

Quelle: dgpro.de

Dr. Klaus Harms

Jan 10

Das 48. Symposium der DGPro findet am 29.01. und 30.01.2016 wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. in Eisenach statt.

Die praxisrelevanten Tagungsthemen, die auch die Innovationen und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse besonders berücksichtigen werden, sind:

Adhäsivprothetik (Tagungsleiter: Prof. Dr. Matthias Kern, Kiel)

Perioprothetik (Tagungsleiter: Dr. Marcus Striegel, Nürnberg)

Der traditionelle Empfang der DGPro findet am Donnerstag-Abend, den 28.01.2016 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Die Festveranstaltung findet am 29.01.2016 statt und beginnt um 18.00 Uhr. Im Rahmen der Festveranstaltung wird Herrn Prof. Dr. Nico Creugers, Nijmegen, die Ehrenmitgliedschaft der DGPro verliehen.

Das genaue Programm mit einer Information zu den Referenten, die Anmeldung und eine Reservierung für die Übernachtung im Tagungshotel  erhalten Sie hier.

Quelle: DGPro.de

Dr. Klaus Harms

Jan 18

46. Symposium der DGPro in Eisenach am 31.01. und 1.02.2014.

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 30.01.2014 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen.

Praxisrelevante Verhandlungsthemen, die auch die Innovationen und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse besonders berücksichtigen, sind unter Beteiligung von höchst attraktiven Referenten vorgesehen:

  • Die Digitale Abformung (Tagungsleiter Prof. Dr. Sven Reich, Aachen)
  • Update CAD/CAM-Technologie in der Zahntechnik und Zahnmedizin (Tagungsleiter PD Dr. Florian Beuer, München)

Hier finden Sie das vollständige wissenschaftliche Programm.

Am Freitagabend, den 31.01.2014, findet eine Festveranstaltung in der Predigerkirche und Turmschenke statt, in deren Rahmen Herrn Prof. Dr. Dr. Ludger Figgener, Universität Münster, die Van-Thiel-Medaille für seine Verdienste um das Fach der Zahnärztlichen Prothetik.

Der Weg nach Eisenach lohnt sich, wie die erfolgreiche und ausgebuchte Veranstaltung des vergangenen Jahres bereits gezeigt hat. Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular zur Tagung um sich anzumelden. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an den Sekretär der DGPro (FAX 0951/700 36 255, Mail: Thomas.Morneburg@sozialstiftung-bamberg.de oder per Briefpost).

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190). Sie können bis zum  unter dem Stichwort „DGPro“ zu einem Vorzugspreis Zimmer reservieren (Einzelzimmer 79,- €, Doppelzimmer 109,- € pro Nacht inclusive Frühstück). Bitte verwenden Sie dazu das Reservierungsformular des Steigenberger Hotels Thüringer Hof.

Quelle: DGPro.de

Dr. Klaus Harms

 

Okt 21

Die DGPro lädt Sie herzlich ein zum:

45. Symposium der DGPro in Eisenach am 16.11 und 17.11.2012.

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 15.11.11 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kol- legen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen.

Praxisrelevante Verhandlungsthemen, die auch die Innovationen und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse besonders berücksichtigen, sind unter Beteiligung von höchst attraktiven Referenten vorgesehen:
• Präparation von Kronen- und Brückenankern (Freitag, den 16.11.2012, Tagungsleiter Prof. Dr. Bernd Wöstmann)
• Gottlob gibt ́s das Teleskop (Samstag, den 17.11.2012, Tagungsleiter Prof. Dr. Peter Pospiech)

Das gesamte Programm finden Sie hier

Der Weg nach Eisenach lohnt sich, wie die erfolgreiche und ausgebuchte Veranstaltung des vergangenen Jahres bereits gezeigt hat.

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190). Sie können bis zum 12. Oktober 2012 unter dem Stichwort „DGPro“ zu einem Vorzugspreis Zimmer reservieren (Einzelzimmer Euro 79,00€, Doppelzimmer Euro 109,€ pro Nacht inclusive Frühstück).

Der Kollege Dr. Christian Junge hat auch für dieses Symposium freundlicherweise wieder die Organisation vor Ort übernommen. Anlass ist in diesem Jahr die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herrn Prof. Dr. Heiner Weber, die bei einem geselligen Beisammensein im Bachhaus erfolgt.

Tagungsgebühr

Für Mitglieder der DGZPW ist die Teilnahme an dem Symposium kostenfrei. Für Mitglieder der Mitteldeutschen Gesellschaft beträgt der Unkostenbeitrag 75,00 Euro. Für Teilnehmer, die nicht Mitglied einer der oben genannten Fachgesellschaften sind, beträgt der Unkostenbeitrag 120 Euro.

Herzliche Grüße aus Oldenburg

Dr. Klaus Harms
Hindenburgstr. 10
26122 Oldenburg
praxis@dres-harms.de

(Quelle: DGPro, Internet)

Okt 30

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

der Vorstand der DGPro lädt ein zum:

44. Symposium der DGPro in Eisenach am 04.11 und 05.11.2011.

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 03.11.11 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kol- legen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen. Folgende Verhandlungsthemen sind vorgesehen:
• CMD-Diagnostik und –Therapie – eine wichtige Schnittstelle zwischen Zahn- medizin und Medizin (Freitag, den 04.11.2011)
• Sind Freiendbrücken noch up to date? (Samstag, den 05.11.2011)

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190).

Der Kollege Dr. Christian Junge hat auch für dieses Symposium freundlicherweise wieder die Organisation vor Ort übernommen. Anlass ist in diesem Jahr die Verleihung der Ehrenmit- gliedschaft an Herrn Prof. Dr. W. Gernet und die Verleihung der van Thiel-Medaille der DGPro an Herrn Prof. Dr. K.-E. Dette.

Tagungsgebühr

Für Mitglieder der DGZPW ist die Teilnahme an dem Symposium kostenfrei. Für Mitglieder der Mitteldeutschen Gesellschaft beträgt der Unkostenbeitrag 75,00 Euro. Für Teilnehmer, die nicht Mitglied einer der oben genannten Fachgesellschaften sind, beträgt der Unkostenbeitrag 120 Euro.
Bitte beachten Sie: Die Planung und Kostenkalkulation macht eine verbindliche Anmeldung für das Symposium notwendig, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können. Der Vorstand bittet Sie daher herzlich, sich mit diesem Formular für das Symposium anzumelden.

Herzliche Grüße aus Oldenburg

Dr. Klaus Harms
Hindenburgstr. 10
26122 Oldenburg
praxis@dres-harms.de

(Quelle: DGPro, Internet)

Feb 13

Eine Auffrischungsfortbildung als Workshop mit Kurzbeiträgen über eigene anonymisierte Gutachtenfälle mit anschließender Diskussion. Kollege Uwe Diedrichs lädt ein zur „Teilnahme und Mitgestaltung“ dieses Programmpunktes im Rahmen der 60. Jahrestagung der DGPro in Hamburg (12.-14.05.2011, Curio-Haus). Einleitend erfolgt durch Herrn Kollegen Figgener ein Update zur Begutachtung unter Berücksichtigung aktueller zivilgerichtlicher Entscheidungen. Also, schnell eine kleine Powerpoint-Präsentation (max. 10 Minuten) erstellen und mitmachen!!!!

Herzliche Grüße

Dr. Klaus Harms
26122 Oldenbuurg

Dez 15

Hamburg, das Tor zur Welt wird für Sie zu einem Schaufenster für die ganze Welt der Prothetik!

Es erwarten Sie erstklassig besetzte Hauptvorträge, wissenschaftliche Kurzreferate, Fallpräsentationen aus der Praxis und Praxisseminare, Poster zu aktuellen Forschungsprojekten und eine umfassende Industrieausstellung.

Es werden besonders aktuelle Themen, wie implantatgetragene Rekonstruktionen und prothetische Techniken zu geringen biologischen Kosten im Mittelpunkt stehen. Dazu zählt ebenso die in diesem Rahmen notwendige werkstoffgerechte Indikationsstellung. Alle Referate werden praxistaugliche Konzepte vermitteln, so dass auch die klinische Anwendbarkeit im Fokus steht.

Bis zum 31. Januar 2011 können Sie noch Abstracts für wissenschaftliche Kurzvorträge, Posterpräsentationen und interessante Fallberichte einreichen. Neben Preisen für den besten Kurzvortrag und das beste Poster eines Nichthabilitierten ist auch wieder ein Preis für die beste Fallpräsentation einer/s niedergelassenen Kollegen ausgeschrieben.

Weitere Informationen sowie den Link zur Abstract-Einreichung finden Sie hier.

Hauptthemen und Referenten

• Prothetische Standards und Versorgungskonzepte

Prof. Bjarni Pjetursson, Reykjavik/Island

Prof. Dr. Stefan Wolfart, Aachen/Deutschland

Prof. Dr. Peter Eickholz, Frankfurt/Deutschland

• Implantologie und Prothetik

Prof. Dr. Christoph Hämmerle, Zürich/Schweiz

• Biologische und werkstoffgerechte Indikationsstellung

Prof. Dr. Daniel Edelhoff, München/Deutschland

PD Dr. Irena Sailer, Zürich/Schweiz

Prof. Dr. Dr. Albert Mehl, Zürich/Schweiz

• CAD/CAM auf Zähnen und Implantaten

PD Dr. S. Eitner, Erlangen/Deutschland

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Die DGPro Tagung 2011 wird von der Landeszahnärztekammer Hamburg mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

DGPro 2011 auf Facebook

Machen Sie mit, erhalten Sie aktuelle Meldungen zur Tagung und nehmen Sie als Fan an der Verlosung von 10 Eintrittskarten für die DGPro Tagung 2011 teil: www.facebook.com/dgpro.dgzpw

Wir freuen uns Sie zahlreich in Hamburg begrüßen zu können und verbleiben

mit besten kollegialen Grüßen

Prof. Dr. Guido Heydecke
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Klinik für Zahnärztliche Prothetik

Tagungsleitung

Quelle:

Ulrike Linde
MCI Deutschland GmbH
DGPro 2011 Kongressorganisation  Flyer zur Tagung der DGPro im Mai 2011 in Hamburg

DGPro_2011

Sep 15

59. Jahrestagung der DGPro (vormals DGZPW) in Frankfurt am Main.

Der Vorstand der DGPro lädt herzlich zur jährlichen Hauptversammlung ein. Die Mitgliederversammlung DGPro 2010 in Frankfurt ist am Freitag, den 12.11.2010 um 12:30 Uhr vorgesehen. Ort ist der Kongresszentrumskomplex, Gebäude Forum, Raum Agenda, Ebene 0 (Erdgeschoß).

Einen Plan finden Sie unter:

http://www.congressfrankfurt.de/content/blogsection/24/56/lang,de/

Deutscher Zahnärztetag 10.-13.11.2010 in Frankfurt

Dr. Klaus Harms

Quelle: Sekretariat DGPro

Apr 11

43. Symposium der DGZPW in Eisenach am 11.06 und 12.06.2010

Der traditionelle Empfang in Eisenach findet am Donnerstag, den 10.06.2010 ab 18.00 Uhr im Hotel Thüringer Hof statt.

Das Symposium werden wir in diesem Jahr wieder gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V. durchführen.

Folgende Verhandlungsthemen sind vorgesehen:

Freitag, den 11.06.2010, 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
(Kaffeepause gegen 10.30 Uhr)

Prothetische Therapie im Abrasionsgebiss
Moderation: PD Dr. Peroz (Berlin) / Dr. Blankenstein (Berlin)

  • Terminologie
  • Äthiologie
  • Therapiebedarf/Therapiebaum
    • Elimination möglicher Ursachen
    • Minimal invasive Therapie
    • Rekonstruktionen mit „Bisshebung“
  • Materialfragen
    • Metalle /Keramik, Kunststoff
  • Dokumentierte Patientenfälle

Der Freitag ist in 2010 als Fortbildungstag für Praxis und Hochschule konzipiert. Es wird keine wiss. Mitteilung verhandelt.

Samstag, den 12.06.2010, 9.00 Uhr bis 13.00
(Kaffeepause gegen 10.30 Uhr)

Definitive Versorgung des Lückengebisses mit herausnehmbarem Zahnersatz – Differentialindikationen
Moderation: Prof. Dr. Wöstmann (Gießen) / Dr. Rehmann (Gießen)

Anmeldung von Redebeiträgen

Wir bitten Sie, Ihre Redebeiträge für den Freitag und / oder Samstag anzumelden. Die Formulare können heruntergeladen werden. Deadline für Beitragsanmeldungen ist Montag, der 24.05.2010. Als Medien stehen ein Projektor, PC und Beamer zur Verfügung.

Tagungsgebühr

Für Mitglieder der DGZPW ist die Teilnahme an dem Symposium kostenfrei. Für Mitglieder der Mitteldeutschen Gesellschaft beträgt der Unkostenbeitrag 75,00 Euro. Für Teilnehmer, die nicht Mitglied einer der oben genannten Fachgesellschaften sind, beträgt der Unkostenbeitrag 120 Euro.
Bitte beachten Sie: Die Planung und Kostenkalkulation macht eine verbindliche Anmeldung für das Symposium notwendig, um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können. Der Vorstand bittet Sie daher herzlich, sich mit diesem Formular für das Symposium anzumelden.

Tagungsort wird wieder das Steigenberger Hotel Thüringer Hof sein (Karlsplatz 11, 99817 Eisenach, Tel.: 03691 / 28-0, Fax: 03691 / 28-190), (www.eisenach.steigenberger.de).

Sie können bis zum 30. April 2010 unter dem Stichwort „DGZPW“ zu einem Vorzugspreis Zimmer reservieren (Einzelzimmer Euro 79,00€, Doppelzimmer Euro 109,€ pro Nacht inclusive Frühstück).

Die Kollegen Drs. Junge haben auch für dieses Symposium freundlicherweise wieder die Organisation vor Ort übernommen. Für den Freitagabend ist ein gemeinsames Abendessen im Jazzclub „Alte Mälzerei“ mit entsprechender musikalischer Umrahmung geplant. Anlass ist in diesem Jahr die Verleihung der Van Thiel Medaille der DGZPW an Herr Prof. Dr. Heinrich Kappert.

Nach den Richtlinien der Bundeszahnärztekammer und der DGZMK wird der Besuch dieser Veranstaltung mit neun Fortbildungspunkten honoriert.

(Quelle: DGZPW.de)

Jan 14

Prof. Klaus Böning vom Vorstand der DGZPW möchte Sie auf das Curriculum „Fortgebildeter Gutachter der DGZPW“ aufmerksam machen. Die 3. Serie beginnt am 26./27.03.2010 in Münster.

Die Kenntnisse auf dem Gebiet der zahnärztlichen Prothetik und verwandter Disziplinen, insbesondere im Zusammenhang mit rechtlichen Aspekten und gutachterlichen Fragestellungen, werden durch ein strukturiertes Curriculum in fünf zweitägigen Bausteinen erweitert.

Spezialisten der DGZPW können bereits nach dem Absolvieren der Bausteine 1 und 5 zum Abschlusskolloquium zugelassen werden.

NEU:

Teilnahme an der curriculären Fortbildung ohne Zertifizierung

Aufgrund verstärkter Nachfrage von Mitgliedern der DGZPW, die nicht die Zulassungskriterien erfüllen (fünfjährigen zahnärztlichen Tätigkeit nach dem Staatsexamen, ausführliche Dokumentation von 4 Patientengutachten), hat sich der Vorstand entschlossen, die Bausteine 1 bis 4 als reine Fortbildungsreihe zugänglich zu machen.

Der Teilnehmer muss Mitglied der DGZPW sein und erhält eine Fortbildungsbescheinigung, ist jedoch im Anschluss nicht berechtigt, das Prädikat „Fortgebildeter Gutachter der DGZPW“ zu führen. Somit können sich erstmalig auch interessierte Kollegen und Kolleginnen  auf den Gebieten der rechtlichen und qualitätssichernden Aspekte der Prothetischen Zahnmedizin fortbilden, ohne zwingend privat- und/oder gerichtsgutachterlich tätig zu sein.

Weitere Informationen auf der Seite: Curriculum/Infos zum nächsten Curriculum. (Quelle: email vom 14.01.2010, Prof. K. Böning, DGZPW)